Können Sie medizinisches Cannabis oder Medikamente auf Cannabisbasis erhalten?

Denken Sie darüber nach, ob medizinisches Cannabis oder Medikamente auf Cannabisbasis für Sie die richtige Therapieform sein könnten? Das können wir in unserer Sprechstunde gemeinsam herausfinden.

Unsere Erfahrungen zeigen, dass medizinisches Cannabis und Medikamente auf Cannabisbasis in folgenden Fällen eine positive Wirkung haben:

Schmerzen
Chronische Schmerzen
Schmerztherapie
Gicht und Arthrose
Rückenmarksverletzungen
Fibromyalgie
Schlafstörungen
Migräne

Verdauung
Übelkeit
Anorexie
Magen-Darm-Erkrankungen
Appetitlosigkeit

Neurologische Erkrankungen
Multiple Sklerose
Dystonie
Muskelspasmen
Epilepsie
Nervenschmerzen

Stimmungs- & Verhaltensstörungen
Posttraumatische Belastungsstörungen
Depressionen
Angststörungen

Krankheitsbeschwerden
Krebs
Müdigkeit

Wir können Ihnen keine Medikamente auf Cannabisbasis oder medizinisches Cannabis verordnen, wenn Sie

  • eine Cannabis- oder Rauchallergie haben
  • unter 20 Jahre alt sind
  • an einer schweren psychischen Erkrankung leiden wie etwa Schizophrenie, Psychose oder bipolarer Störung
  • an einer schweren Leber-, Nieren- oder Lungenerkrankung leiden
  • eine Schwangerschaft planen oder nicht verhüten
  • stillen